Das kleine ehemalige Bauernhaus wurde komplett saniert und ausgebaut. Baulich wurde vor allem eine Dränagierung umgesetzt und der größere Stadel, der statisch bereits einzustürzen drohte, mit einem neuen Streifenfundament versehen. Im Inneren wurden einzelne Wände entfernt und anschließend der gesamte Innenausbau saniert beziehungsweise neu hergestellt. Im Bereich der Infrastruktur wurde ein Brunnen gebohrt und ein neue Elektroleitung zum Haus eingeleitet. Abschließend erfolgte der Bau einer großzügigen Terrasse, die sich bis in den Stadl hineinzieht. An heißen Sommertagen dient dieser ehemalige Stadl nun als Veranda.